1 - 21 von 180 Produkten
sortiert nach Beliebtheit | Name | Preis
Seite: 1 2 3 4 5 9

Elektronisches Spielzeug

Wie sinnvoll ist elektronisches Kinderspielzeug?

Während es früher nur das Tamagotchi oder Furby im Bereich des elektronischen Kinderspielzeugs gab, werden heute sehr viele Spielzeuge durch Technik unterstützt. Dabei ist die Altersempfehlung häufig schon bei ab 3 Jahren, damit sich schon die ganz Kleinen schnell an die Technik gewöhnen. Heute gibt es sogar Trendspielzeuge mit Batterien wie zum Beispiel den Zoomer, die mit den Kindern interagieren. Inwiefern diese Spielzeuge nützlich sind, müssen Eltern für Ihre Kinder selbst entscheiden.

kidizoom und Kinder CD-Player

Das elektronische Spielzeug ist meist aus ungiftigen, robusten Kunststoff gefertigt und für Kinderhände geeignet. Beispielsweise sind Kinder CD-Player sehr robust und haben nur eine begrenzte Anzahl an Funktionen, so dass die Kinder damit nicht überfordert sind. Mit den Kinder CD-Playern, zum Beispiel von Idena, können die Kleinen ihre Hörbücher zum Schlafengehen eigenständig hören oder zu ihrer liebsten Musik laut mitsingen.

Auch Digitalkameras, die aus Kunststoff wie die kidizoom von Vtech speziell für Kinder gefertigt werden, liegen im Trend. Durch den begrenzten Funktionsumfang finden die Kinder schnell Spaß am Fotografieren. Die Eltern hingegen müssen keine Angst haben, dass ihre teuren Digitalkameras verwendet und schlimmstenfalls beschädigt werden. Die Altersempfehlung für dieses Kinderspielzeug liegt meist bei 3 Jahre.

Lernspielzeug unterstützt den Lernprozess

Viele elektronische Spielwaren unterstützen den Lernprozess bei Kindern. Beispielsweise erleichtert tiptoi von Ravensburger den spielerischen Umgang mit Wissen. Aber auch Lerncomputer wie der Storio bringen den Kindern wissen spielerisch bei. Viele von den Lernspielzeugen sind mithilfe des Internets oder zusätzlicher Software stets aktuell und bieten somit immer neue Spielmöglichkeiten.

Elektronik unterstützt Brettspiele

Viele Brettspielklassiker wie Monopoly von Hasbro werden durch elektronische Unterstützung noch spannender. Bei „Monopoy“ und „Spiel des Lebens“ erleichtert ein elektronischer Bankartenleser zum Beispiel das Hantieren mit Spielgeld.