Schulranzen und Schulranzensets


Für jeden Schulanfänger bedeutet die Auswahl des passenden Schulranzens einen wichtigen Schritt in Richtung Erwachsenwerden. Gerade deswegen ist die Auswahl des ersten Tornisters für viele Kinder ein ganz besonderes Ereignis. Die Auswahl ist allerdings nicht einfach, neben der Farbe der Schultasche spielt natürlich auch das Motiv, der Hersteller, die Marke, die Sicherheit im Straßenverkehr auf dem Schulweg und die ergonomische Form am Rücken für das Kind eine wichtige Rolle. Einmal ausgesucht, sollte der Schulranzen dem Kind nicht nur zur Einschulung sondern mindestens zwei bis vier Jahre gefallen, bevor dann vielleicht ein cooler Schulrucksack von Coocazoo oder 4YOU angeschafft wird.

Doch schon bei der Auswahl der Marke der Schultasche beginnt die Qual der Wahl – welchem Hersteller von Schultaschen und Schulrucksäcken können Eltern und Kinder bei diesem wichtigen Thema vertrauen? Soll es ein Ranzen von School-Mood, Scooli oder Schneiders sein?
1 - 21 von 907 Produkten
sortiert nach Beliebtheit | Name | Preis
Seite: 1 2 3 4 5 44

Alles was Sie zum Kauf des ersten Schulranzens wissen müssen

Wie findet man den richtigen Ranzen?

Damit das Kind die Schultasche stolz zur Schule trägt, ist es wichtig, dass ihm der Ranzen gefällt. Kinder wählen ihren Schulranzen nach dem Motiv oder der Marke aus, die ihre Freunde und Klassenkameraden haben. Eltern dagegen achten beim Kauf von Schulranzen vor allem darauf, dass der Ranzen besonders ergonomisch ist und die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet wird. Ein wichtiger Indikator dafür kann die Schulranzen-Norm DIN 58124 oder eine TÜV-Zertifizierung sein. Deswegen ist es besonders wichtig einen Schulranzen Hersteller zu finden, bei dem alle Kriterien erfüllt sind, so dass am Ende die ganze Familie mit dem Schulranzen glücklich ist.

Mischform aus Schulranzen und Schulrucksack

Den Schulranzenhersteller Scout kennen viele noch aus ihrer Schulzeit. Doch seit 1975 haben sich die Schultaschen von Scout stark weiter entwickelt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Modellvariationen der Ranzen und eine große Auswahl für die verschiedenen Ansprüche von Eltern und Kindern. Der Scout Buddy ist der Klassiker unter den Schultaschen, er bietet den Kindern viel Stauraum. Der Scout Sunny ist eine Mischform aus Schultasche und Schulrucksack. Ganz neu entwickelt wurde der Scout Alpha. Dieser Schulranzen sieht ebenfalls einem Rucksack ähnlich, bietet aber mehr Stauraum als der Scout Sunny. Für besonders schmal gebaute Kinder gibt es außerdem den Ranzen Scout Nano. Alle Schulranzen von Scout entsprechen natürlich der DIN 58124 und sind TÜV-zertifiziert. So ist die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet. Doch es muss nicht immer ein Ranzen von Scout sein – auch von anderen Herstellern wie Baggymax oder herlitz gibt es vielversprechende Schultaschen.

Auswahl zwischen Fliegengewicht, Schulrucksack und klassischem Ranzen

Die Firma Hama bietet eine große Auswahl an Schulranzen und Schulranzen-Sets mit den Marken Step by Step und Sammies by Samsonite. Die Ranzen von Step by Step aus der Serie Comfort sind klassische Modelle und bieten viel Stauraum für die Schulsachen. Mit nur ca. 900 g Eigengewicht ist der Step by Step light als "Fliegengewicht besonders leicht und ergonomisch, vor allem für schmale Kinder geeignet. Der Step by Step Flexline hat die Form eines Rucksacks und wächst mit dem Kind, weil das Tragesystem höhenverstellbar ist. Der Step by Step Touch hat eine klassische Form, ist aber kleiner als der Step by Step Comfort. Alle Schulranzen-Sets von Step by Step gibt es in tollen Motiven zum Beispiel mit Einhörnern, Blumen, Schmetterlingen, Fußball, Polizei oder Dinosauriern. Die Schultaschen sind alle AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.) zertifiziert und sind von daher besonders ergonomisch. Außerdem stellt Hama Schulranzen-Sets mit LEGO®-Motiven her. Die Ranzensets mit den LEGO®-Motiven tragen bekannte LEGO®-Reihen, wie zum Beispiel LEGO® Friends für Mädchen oder die Helden von LEGO® Ninjago für Jungs.

Das Fliegengewicht unter den Ranzen

Der Ranzenhersteller DerDieDas wirbt mit dem geringen Eigengewicht seiner Ranzen. Meist wiegen die Schultaschen der Firma DerDieDas um 850g, und sind damit leichter als vergleichbare Ranzen. Die Ranzen von DerDieDas entsprechen der Norm DIN 58124, sind somit sicher im Straßenverkehr und erfüllen alle Anforderungen an die Ergonomie.

Tolle Schulranzen für Jungen und Mädchen

Schulranzensets von Die Spiegelburg punkten mit einer Auswahl cooler Motive, wie zum Beispiel Ranzen für Jungs mit Captn Sharky und Ranzen für Mädchen mit Prinzessin Lillifee . Großen Wert legt Die Spiegelburg auch auf die Sicherheit im Straßenverkehr und die Ergonomie, denn die Schultaschen sind AGR geprüft und damit für den Rücken des Kindes besonders gesund. Außerdem gibt es jedes Schulranzenmodell auch in einer fluoreszierenden Variante, so dass die Ranzen dann auch DIN 58124- und TÜV-geprüft sind.

Wie sitzt der Schulranzen richtig?

Bei der großen Auswahl an Schulranzen und Schulrucksack Herstellern und Marken ist zu beachten, dass das Kind viele verschiedene Schultaschen anprobiert, um herauszufinden, welche Ranzen von welchem Hersteller am besten auf dem Rücken des Kindes sitzen. Die Schultasche muss an den Schultern so sitzen, dass das Kind bequem über die Schultern schauen kann. Außerdem sollte der Schulranzen auch nicht breiter als die Schultern des Kindes sein. Unten sollte der Ranzen an der Taille aufhören. Insgesamt muss der Schulranzen nah und eng am Rücken anliegen. Um Fehlhaltungen zu vermeiden, hilft ein Hüftgurt oder ein Brustgurt , das Gewicht zu verteilen.

Mit dem richtigen Schulranzen die Gesundheit des Rückens des Kindes fördern

Das Leergewicht der meisten Ranzen beträgt maximal 1200 Gramm. Die Schultasche selbst darf ungefähr 12% des Körpergewichts des Kindes betragen. Wichtig ist darauf zu achten, dass in den Schulranzen nur die Sachen gepackt werden, die am nächsten Tag auch gebraucht werden: Bücher, Hefte , Schüler-Etui , Brotdose und die Trinkflasche . Schwere Bücher sollen immer im hinteren Teil des Ranzens verstaut werden, damit das Gewicht möglichst nah am Rücken sitzt. Besonders leichte Schultaschen gibt es zum Beispiel von DerDieDas oder Step by Step.

Welche Gütesiegel gibt es?

Für die Auswahl des richtigen Schulranzens sind auch Gütesiegel von Bedeutung und dienen zur Orientierung. Die DIN-Norm DIN 58124 gibt Auskunft über die Sicherheit im Straßenverkehr auf dem Schulweg der Ranzen. Sie sagt aus, dass die Schultasche aus mindestens 20 % fluoreszierendem Material und 10% der Vorder- und Seitenflächen aus reflektierenden Materialien.

Die AGR-Zertifizierung wird durch die Aktion Gesunder Rücken e.V. durchgeführt. So werden ergonomisch sinnvolle Produkte durch das Gütesiegel gekennzeichnet.

Ab wann darf das Kind einen Schulrucksack tragen?

Viele Kinder möchten ab einem bestimmten Alter keinen Schulranzen mehr tragen und wünschen sich einen Schulrucksack. Bei der Auswahl des Schulrucksacks ist darauf zu achten, dass der Schulrucksack trotzdem alle Anforderungen an die Ergonomie erfüllt und auch in punkto Sicherheit im Verkehr überzeugt. Ungeeignet für die Schule sind einfache Rucksäcke ohne eine gepolsterte Rückenpartie oder die nötigen Reflektoren.

Welche Motive mögen Kinder auf ihrem Ranzen?

Früher war es ausreichend, wenn die Schultasche oder der Schulrucksack für Mädchen ein Katzen-, Pferde- oder Prinzessinenmotiv aufgedruckt hatte, bei Jungen waren Tornister mit Polizei oder Feuerwehr sehr beliebt. Mittlerweile wünschen sich Kinder häufig Ranzen mit Lizenzmotiven, die sie aus Film oder Fernsehen kennen. Die absoluten Stars auf den Schulranzen sind die Minions , Spiderman , Die Eiskönigin aus Disneys Frozen oder die Helden aus Star Wars .