„Wenn Kunden oder Besucher unseren Verlag verlassen und sagen ´solch einen verrückten Verlag habe ich noch nicht gesehen`, macht mich das stolz“, sagt der Verleger Wolfgang Hölker. Im Jahre 1977 übernahm er das traditionsreiche Münsteraner Verlagshaus und gab ihm mit seinen innovativen Ideen entscheidende Impulse und führte es auf gänzlich neue Wege.

Ein Schwerpunkt des Verlagsprogrammes sind Kinder- und Geschenkbücher von anspruchsvoller grafischer Qualität, die immer wieder einen besonderen Clou beinhalten. Den zweiten Schwerpunkt bildet die 1992 gegründete Edition „Die Spiegelburg“.

Seit 1999 befindet sich das Verlagshaus am sogenannten „KreativKai“ im Hafen. „Das ist der verrückteste Verlag, den ich gesehen habe“, sagen viele Kunden und Spaziergänger. Kein Wunder - denn allein die Kombination aus einem goldenen „Salve“, die Wolkenmalerei, die knallrote Eingangstür oder die Elefanten, die den Besucher begrüßen lassen ahnen, dass dieser Verlag ein Grenzgänger in der Verlagswelt ist.